Menü anzeigen

Grabenlose Rohrverlegung

Bodenverdrängung mit der Erdrakete

ErdraketeHört sich erst einmal spannender an, als es ist. Bei diesem Vefahren wird eine pneumatisch angetriebene Erdrakete unter Straßen und Gehwegen gepresst. Das Erdreich wird dabei verdrängt.

In den so entstandenen Kanal wird ein muffenlose Kurz- oder Langrohre bis DA 160 aus Kunststoff (PE, PVC oder PE-X) oder Kabel je nach Bodenbeschaffenheit bis 25 m Länge eingezogen. So lassen sich grabenlos Verkehrswege kreuzen und bei Hausanschlüssen werden die Vorgärten oder Pflasterungen nicht beschädigt. Hausanschlüsse werden zunehmend aus dem Gebäude heraus mit der Erdrakete bis zur Anschlussgrube im Außenbereich hergestellt.

Nach der Kernbohrung durch die Gebäudewand, wird die Erdrakete aus dem Keller gestartet. Ein Schutzrohr wird nachgezogen und eine gas- und wasserdichte Mauerwerksdurchführung (MDF) von innen gesetzt. Die sonst übliche Montagegrube an der Außenwand entfällt.